Social-Media

Wie man Social Media im Jahr 2015 für sein Unternehmen optimal nutzt, um neue Kunden zu gewinnen

Das Jahr 2015 ist angebrochen und im Bereich des digitalen Marketings gibt es aktuell viele Veränderungen. Besonders der Social Media Bereich ist in letzter Zeit sehr gefragt. Unternehmen wird immer öfter geraten, stärker in die sozialen Netzwerke zu investieren und sich dort ansprechend zu präsentieren. Welche Trends sich für das Jahr 2015 abzeichnen, was Kunden und Leser in diesem Jahr wollen und wie Unternehmen von diesem Wissen profitieren können, wird in den folgenden Punkten zusammengefasst.

 

Hochwertige Inhalte

Internetnutzer suchen Inhalte und Antworten zu ganz bestimmten Themen und keine platten Werbebotschaften. Unternehmen sollten sich daher bei ihren Inhalten immer fragen, ob sie auch nützlich und interessant für die Kunden sind. Die Inhalte sollten auf den Punkt gebracht und vor allem knapp sein. Schon die Überschrift eines Beitrags entscheidet über seinen Erfolg beim Leser: denn 80% der User lesen nur sie und nicht weiter.

 

Das Nutzererlebnis

Das Nutzererlebnis und gute Inhalte sind nicht voneinander zu trennen. Das heißt: auch die Benutzbarkeit, Optik und Suchfunktion einer Webseite müssen genauso wertvoll sein wie der Inhalt. Die Inhalte sollten einfach zu teilen sein (Social Media) und auf mobilen Endgeräten wie Smartphone und Tablet gut abrufbar sein (Responsive Design) Nur so gewinnt man das Vertrauen seiner Kunden und baut dauerhaft eine stabile Leserschaft auf.

 

Social Media ist mehr als Facebook

Dass die Social Media Kanäle zum Teilen und Verbreiten von Inhalten höchste Priorität haben ist inzwischen bekannt. Doch besteht Social Media aus mehr als den bekanntesten Netzwerken Twitter und Facebook. Es ist wichtig, die Inhalte des Unternehmens dort zu teilen, wo sie auch von der gewünschten Zielgruppe gesehen werden. Hilfreich können hierbei Analysen sein, um festzustellen wer die eigenen Leser sind und welche sozialen Netzwerke sie nutzen. Gute Erfahrungen werden beispielsweise auch mit business-orientierten Netzwerken wie Xing und LinkedIn gemacht. Das muss allerdings nicht für jedes Unternehmen gelten. Es ist ungemein wichtig, die Trends und Nischen des Social Media Bereichs genau zu beobachten und kennenzulernen.

 

Video-Marketing

Kaum zu übersehen ist der aktuelle Trend zum Video-Marketing. Videos gibt es inzwischen zu den unterschiedlichsten Themen und ihr Siegeszug in allen Social Media Kanälen hat schon vor einiger Zeit begonnen. Um sich aus der Masse an Inhalten abzusetzen, ist es daher extrem wichtig immer mehr audiovisuellen Content einzubeziehen: Video (Vimeo, YouTube, Vine usw.) und Audio (MP3, Soundcloud, Spotify, usw.) sind gleichermaßen erfolgreich und erhöhen zugleich die Verweildauer auf der eigenen Webseite. Auch Video-Anleitungen und Podcasts werden immer beliebter. Marketingabteilungen von Unternehmen sollten daher auch ihre Kenntnisse in der Erstellung von Videos auffrischen.

Wie man sieht ist es für Unternehmen inzwischen unumgänglich, passende Strategien und Lösungsansätze im Social Media Bereich zu entwickeln. Nur so können die eigene Marke gestärkt, neue Kunden gewonnen und die Zielgruppe optimal erreicht werden.